NABU Regionalverband Ostfriesland

Der NABU Regionalverband Ostfriesland ist ein formeller Zusammenschluss aller ostfriesischen NABU Gruppen. Je nach Gruppengröße entsenden die NABU Gruppen Delegierte in die Regionalversammlung, welche gewöhnlich zwei mal im Jahr zusammenkommt. Der NABU Regionalverband Ostfriesland kümmert sich sich dabei um Projekte und Naturschutzthemen, welche den gesamten ostfriesischen Raum betreffen. Er beteiligt sich an naturschutzpolitischen Diskussionen, nimmt zu Großprojekten als anerkannter Naturschutzverband Stellung und führt Umweltbildungsveranstaltungen durch.

 

Klagefond: Der Naturzerstörung etwas entgegen setzen!

Mit der Einrichtung eines Klagefonds im März 2011 rüsten sich die NABU Gruppen in Ostfriesland für Auseinandersetzungen zum Wohle der Natur.

Der NABU muss als anerkannter Naturschutzverband im Zusammenhang mit umweltrelevanten Planungen beteiligt und die Möglichkeit zur Stellungnahme gegeben werden. Immer wieder wird und wurde dabei auf massive Verstöße gegen die Naturschutzgesetze hingewiesen. Im Regelfall wurden die Bedenken der Verbände im Abwägungsprozess "weggewogen". Viele Fälle dieser Missachtung von Hinweisen sind offensichtlich aufgrund von Rechtsverstößen und/oder Verfahrensfehlern anfechtbar. Doch selbst bei fachlich offensichtlichen Verstößen, können sich die Naturschutzverbände keineswegs sicher sein, dass sie auch Recht bekommen, wenn sie Recht haben. Daher ist das Beschreiten des Rechtsweges mit erheblichen finanziellen Risiken für den Kläger verbunden, die für kleine NABU-Gruppen oftmals nicht getragen werden können. Daher wurde der Klagefond als "Kriegskasse" eingeführt, der zumindest in den wichtigen Planungsverfahren die Möglichkeit offen hält, den Klageweg zu wagen. Dabei hat der NABU Straßenbauvorhaben wie den Autobahnzubringer nach Aurich ebenso im Auge wie Golfplatzplanungen in höchstschutzwürdigen Bereichen des Nationalparks, Hähnchenmastställe und Windparks mit Bedrohungspotential für Vogelschutzgebiete oder eine unzureichende Umsetzungen und Qualitätssicherung des Natura 2000-Schutzgebietsnetzes.

 

Die Entscheidung für oder gegen eine Klage wird jeweils im Einzelfall nach den in der Satzung dafür vorgeschriebenen Verfahren gefällt. Diese erfolgt nur nach sorgfältiger Abwägung aller Belange.

 

Gespeist wird der Klagefond durch jährliche Einzahlungen der NABU-Gruppen, Spenden, Vermächtnisse und Zuschüsse. Naturfreunde, Vereine, Bürgerinitiativen und allen, denen der Stopp des ungehinderten Verbrauchs unseres Naturerbes am Herzen liegt, werden gebeten auf das Klagefond-Konto des NABU Ostfriesland einzuzahlen:

 

IBAN: DE67 2855 0000 0150 0142 15

 

BIC: BRLADE21LER

Mitglieder des NABU Regionalverbands Ostfriesland
Besuch des NABU Landesvorsitzenden Dr. Holger Buschmann (5.v.r.) beim Treffen des NABU Regionalverbands Ostfriesland im Herbst 2014 Foto: NABU/Michael Steven

Kontakt

Elke Dirks, 1. Vorsitzende NABU Regionalverband Ostfriesland & 2. Sprecherin NABU Moormerland  

Hatshauserstr. 50

26802 Moormerland

0163.29 18 012

E-Mail: elke.dirks@yahoo.de

 

Uwe Schramm, 2. Vorsitzender NABU Regionalverband Ostfriesland & zuständig für Emden

Enno-Hektor-Str. 11

26736 Krummhörn

Tel.: 04923.99 02 99

 

Ihno Völker, Schatzmeister NABU Regionalverband Ostfriesland & 1. Vorsitzender NABU KG Leer

Grenzstr. 5

26789 Leer

Telefon 0491.92 79 510

 

Jan Schürings, Regionalgeschäftsführer

NABU Regionalgeschäftsstelle Ostfriesland

Osterstr. 31

26603 Aurich

Tel.: 04941.69 79 835

E-Mail: info@NABU-Ostfriesland.de